§2 UrhG: Geschützte Werke

Unter der neuen Rubrik „Recht anschaulich“ haben wir uns vorgenommen, verschiedene Rechtsvisualisierungen vorzustellen. Bei den Rechtsvisualisierungen handelt es sich um die bildhaften Darstellungen von Gesetzesvorschriften, rechtsrelevanten Texten und juristischen Gedanken.

Unser erster Visualisierungsversuch kommt aus dem Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG). §2 des UrhG enthält eine nicht ausschließliche Liste der Werkarten, die nach dem Urheberrechtsgesetz geschützt sind.

 

Vorschrift:

Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte

(Urheberrechtsgesetz, Abk. »UrhG«)

vom 9. September 1965, letzte Änderung vom 5. Dezember 2014

 §2 Geschützte Werke

(1) Zu den geschützten Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst gehören insbesondere:

  1. Sprachwerke, wie Schriftwerke, Reden und Computerprogramme;
  2. Werke der Musik;
  3. pantomimische Werke einschließlich der Werke der Tanzkunst;
  4. Werke der bildenden Künste einschließlich der Werke der Baukunst und der angewandten Kunst und Entwürfe solcher Werke;
  5. Lichtbildwerke einschließlich der Werke, die ähnlich wie Lichtbildwerke geschaffen werden;
  6. Filmwerke einschließlich der Werke, die ähnlich wie Filmwerke geschaffen werden;
  7. Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art, wie Zeichnungen, Pläne, Karten, Skizzen, Tabellen und plastische Darstellungen.

  (2) Werke im Sinne dieses Gesetzes sind nur persönliche geistige Schöpfungen.

Visualisierung:

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>