UWED: Online-Seminar

Das Zentrum für Rechtsforschung an der Universität für Weltwirtschaft und Diplomatie in Taschkent veranstaltet eine Reihe von Seminaren zum Thema „Der Schutz des geistigen Eigentums“. An den Seminaren nehmen die Professoren, Dozenten, Studenten und praktizierende Juristen aus Usbekistan teil.

Die Initiative JURISTENDIALOG unterstützt diese Seminare durch die Einbeziehung von Wissenschaftlern, Professoren, Dozenten und praktizierende Juristen aus Deutschland. Die Beteiligung der deutschen Kollegen wird in Form eines WEBDIALOGs (Online-Konferenz) stattfinden. Von den deutschen Experten wird ein Vortrag (ca. 15-20 Minuten) zu einem Thema ihrer Spezialisierung, das dem Thema des Seminars entspricht, erwartet. Das Datum und die Zeit des Seminars bzw. der Online-Kommunikation wird mit den Beteiligten gesondert vereinbart.

Die untenstehende Liste stellt die provisorischen Themen dar, zu dem ein Beitrag von den deutschen Experten erwartet wird. Die interessierten Experten können auch eigene Themen im Rahmen dieser Seminarreihe vorschlagen.

  1. Die gesetzlichen Grundlagen des Technologietransfers und der Innovation in Deutschland.
  2. Gewerblicher Rechtsschutz im internationalen Privatrecht: die Erfahrung in Deutschland
  3. Die Korrelation zwischen dem Zivilrecht und der öffentlichen Ordnung in Fragen des Technologietransfers
  4. Die wirtschaftliche Modelle der Kommerzialisierung der neuen Technologien
  5. Die Regulierung des Internets in Deutschland
  6. Internationale Praxis der Regulierung des Internets
  7. Das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte im internationalen Privatrecht: die Erfahrung in Deutschland
  8. Beispiele aus der Praxis: Streitigkeiten/Fälle grenzüberschreitender Charakter (in Bezug auf die Innovation und Technologie)
  9. Die neuen Businessmodelle im Internet und in der mobilen Kommunikation
  10. Fragen der Regulierung der neuen Businessmodelle im Internet
  11. Fragen des geistigen Eigentums der neuen Businessmodelle
  12. Der Schutzmechanismus der kommerziellen und persönlichen Daten in Deutschland